Zero- Firstyear Treffen

Jedes Jahr im Sommer,, so im Juni, wird ein Treffen der zukünftigen Firsties und Secondyears organisiert um Fragen zu klären, sich kennen zu lernen, aber vor allem um Spaß zu haben. 😉

Also sprach ich mich mit meinen Co-Years aus Berlin ab, sodass wir alle zusammen hinfahren konnten,  also trafen wir, das sind Marie (Mostar), Pauline (Mostar), Sophie (Freiburg), Charlotte(Freiburg) und ich, uns am 19.Juni morgens früh um 10 am Hauptbahnhof in Berlin und stiegen in unseren ersten Zug ein… es folgten noch so einige weitere^^.  Aber wir redeten und spaßten, Sophie zeigte uns Bilder aus Namibia und wir trafen nach und nach noch ein paar mehr Leute, sodass die Zeit ziemlich schnell rum ging. Wir waren also 8 als wir in Nordhausen 40 Minuten Aufenthalt hatten und dann Eis essen gingen, in diesem Städtchen mit einer größeren Einkaufsstraße.

Als wir schließlich in Gebra Hainleite ankamen, trafen wir auf ca. 25 Leute die da auch am Bahnhof rumstanden und darauf warteten, dass wir zur Burg loslaufen würden, wo das Vergnügen stattfinden sollte. Die Wiedersehensfreude mit Leuten vom Auswahlwochenende war groß, aber auch die Leute, mit denen man bisher nur über WhatsApp kommuniziert hatte, begrüßte man sehr herzlich.

Als wir schließlich losliefen dachten wir, dass es ein netter Spaziergang werden würde, weil das erste was wir sahen nur ein kleiner Feldpfad war:

Feldweg

Doch nach einiger Zeit, als es plötzlich über Stock und Stein bergaufwärts ging, wurde mir klar, dass ich doch jetzt schon meine Wanderschuhe hätte anziehen sollen, denn meine Chucks eigneten sich nicht ganz so perfekt dafür. Dafür unterhielt ich mich mit Niklas, der gerade sein erstes Jahr in Indien verbracht hatte und Aleksandra, die nach Mostar gehen wird. Als wir nach ca. 1 1/2 h oben auf Burg Lohra ankamen, war ich ziemlich platt und zusammen mit ein paar anderen setzte ich mich in den Speisesaal. Dabei machte ich die neuartige Erfahrung, dass jemand dachte, dass ich größer wär, als ich eigentlich bin. ^^ Doch danach fragte mich Helene (Freiburg), ob ich mit ihr ein Zimmer teilen würde und da wir beide noch keins hatten, holten wir uns den Schlüssel ab.

Später kamen noch Mara (Freiburg), Michelle (USA) und Zoe (Secondyear Norwegen) hinzu :). Nach dem Essen versammelten wir uns alle in der Burg und es gab eine Vorstellungsrunde, bei der wir jeweils unseren Nachbarn vorstellten. Außerdem spielten wir noch ein paar kleine Spiele. Der Tag endete mit einer großen Runde Werwolf im Speisesaal.

Am Freitag gab es nach dem Frühstück drei Runden in der Burg und wir sprachen über unsere Vorfreude und über unsere Ängste und Bedenken, was die Vorfreude stärkte und einem ein bisschen die Angst nahm. Danach spielte ich vor der Burg eine Runde Quoi und Zick Zack Boing. Schließlich ging die Schnitzeljagd/Wanderung los und wir mussten verschiedene kleine Aufgaben bewältigen, zum Beispiel mussten die ersten einen Stock hoch halten und alle anderen darunter Limbo machen, oder wir liefen einen steilen Hang runter, entzündeten ein Feuer, spielten eine Runde Quoi oder buken Sandkuchen auf einem kleinen Spielplatz,  bis wir schließlich bei einem Picknick ankamen. Den Rückweg sollten wir schweigend verbringen, was jedoch leider dazu führte, dass ein Teil der Gruppe, zu dem ich gehörte sich verlief und wir den sehr steilen Hang wieder hoch liefen, obwohl uns eigentlich versprochen worden war, dass wir das nicht machen müssten. Wir fanden dann dank Simon (Freiburg) schließlich doch zurück und waren alle fix und fertig.

                      IMG_1941 IMG_1943

Der Ausblick beim Herunterlaufen, des steilen Hanges und ein Sandkuchen

                      IMG_1945 IMG_1956

Blumen am Wegesrand und ein angeketteter Löwe

Ein wenig später spielte ich noch Frisbee Ultimate und Fußball und nach dem Abendessen gab es ein Lagerfeuer.

                      IMG_1962 IMG_1970

Ein Bild von der Gruppe von hinten und das Lagerfeuer

Die Secondyears erzählten über ihren Alltag am UWC, den Kontakt nach Hause, die Umstellung und wir durfte Fragen stellen, danach redeten wir noch in kleinen Gruppen.

Am Samstag gab es morgens erstmal einen Vortrag über die Anerkennung des IBs in Deutschland und danach stellte sich die Deutsche Stiftung UWC vor und wir besprachen den Code of Conduct. Schließlich ging es noch um Werbung für UWC, da es noch nicht allzu bekannt ist.

Danach gab es ein Open Space, bei dem sich verschiedene Rederunden zu verschiedenen Themen bildeten und danach spielten wir noch ein Detektivspiel, bei dem wir die ganze Zeit herumrannten und es schließlich anfing zu regnen. Jeder hatte am Anfang auf einen Briefumschlag seinen Namen draufgeschrieben + College und diese waren als „Briefkästen“ aufgehängt worden, also schrieben wir uns gegenseitig Briefe, die wir am Ende mit nach Hause nehmen konnten, manche waren ziemlicher Quatsch, aber manche rührten mich oder freuten mich sehr. 🙂 Außerdem schrieben wir noch einen Brief an uns selber, der uns nächstes Jahr zugeschickt wird. Abends gab es erneut ein Lagerfeuer und wir redeten und aßen Vanilleeis, während es ein bisschen regnete, manche sangen, es war eine tolle Stimmung, obwohl wir alle auch ein bisschen traurig waren, dass wir uns erst frühestens in einem Jahr wiedersehen würden (außer die Freiburger und die Leute, die auf das gleiche College gehen). Am nächsten Morgen putzten wir alle gemeinsam noch die Zimmer etc. und es gab eine kleine Abschlussrunde, außerdem tränenreiche Abschiede, bis schließlich auch unsere kleine Gruppe aufbrach, die den Zug um 12 Uhr bekommen wollte. Wir liefen los, doch um so länger wir liefen, um so knapper kam es uns vor, dass wir den Zug erwischen würden. Lisa (Organisatorin), die unser Gepäck zum Bahnhof hinunter fuhr, brachte uns schließlich dann alle mit dem Auto, wobei wir uns sehr quetschten^^. Insgesamt ein sehr nettes Wochenende, mit wundervollen Leuten.

Zum Abschluss noch ein paar Gruppenbilder von uns Freiburgern und von allen:

                                  german zeroyears 2 german zeroyears

gruppenbild alle unkenntlich

(um die Fotos in vernünftiger Größe angucken zu können, einfach draufklicken (; )

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s